Die neue Datz Ausgabe Mai 2014 ist da

Die neue Datz Ausgabe Mai 2014 ist da:

Die neue Datz Ausgabe Mai 2014 ist da!

Abbildung: Natur und Tier- Verlag GmbH







In der Datz Ausgabe Mai 2014 finden Sie folgende Themen:

Inhalt:

Buntbarsche
Von Erdfressern und Stromschnellenbewohnern, Substratlaichern und Maulbrütern

Editorial
Tiefenschärfe
Magazin

Ein maulbrütender Erdfresser aus Uruguay
Gymnogeophagus sp. „Cuaró“ gehört in den Formenkreis um G. gymnogenys. Diese Buntbarsche zeigen prächtige Farben und interessantes Verhalten, sind aber nicht ganz einfach nach zu züchten.

Rheophile Buntbarsche aus Mittelamerika
Sauberes Wasser, kräftige Strömung, abwechslungs- und ballaststoffreiche Ernährung sind die wesentlichen Voraussetzungen für die Pflege der Tomocichla-Arten

Der Jordantal-Maulbrüter
Rund ein Dutzend Cichlidenarten lebt in Asien, nur eine Spezies ist haplochrominer Abstammung: Haplochromis flaviijosephi, eine in der Aquaristik kaum bekannte Art

Ein Endemit aus dem Iran
Für deutsche Cichliden-Fans ist Iranocichla hormuzensis kein unbeschriebenes Blatt. In seiner Heimat kennt man die Art eher als Speise- denn als Aquarienfisch.

Kalkzufuhr im Riffaquarium
Korallen benötigen gelöstes Kalziumhydrogenkarbonat für den Aufbau ihres Kalkskeletts. Leider gibt es das nicht fertig aus der Dose.

Wasser- und Sumpfpflanzen aus Indien (2)
Im indischen Bundesstaat Kerala ist Lagenandra toxicaria eine weit verbreitete Sumpfpflanze. Als Aquariengewächs ist die Art bisher nicht bekannt.

Eine Bedienungsanleitung für Kois (2)
Wie sollte ein Koi-Teich beschaffen sein? Welche Rolle spielen Strömung sowie chemische und physikalische Wasserparameter?

Meeresnutzung
Im „History of Marine Animal Populations Project“ forschen Wissenschaftler aus aller Welt über die Nutzungsgeschichte von Meeresressourcen

Regionalführer
Händler in Ihrer Nähe

Blickfang: Hattingen (Ruhr)
Guppy, Platy, Molly – ein Aquarium ausschließlich für Lebendgebärende Zahnkarpfen

Wasserdicht
Aquathek
Leserbriefe
Testlauf
Impressum
Abo & Service
Vorschau

Reise: Thailand
Im wilden, wilden Westen – zum Fischfang nach Maehongson, westlich des Tenasserim-Gebirges

Der Fischflüsterer

Eine Antwort schreiben