AMAZONAS: Die neue Ausgabe Nr. 64 März/April 2016 ist da

AMAZONAS: Die neue Ausgabe Nr. 64 März/April 2016 ist da:

AMAZONAS Süßwasseraquaristik-Fachmagazin

Abbildung: Natur und Tier- Verlag GmbH







Inhalt:

Scopinancistrus L368
Zebraleuchtaugen
Tansania

Titelthema: Reisfisch „Medaka“

In Japan sind sie schon längst das „nächste große Ding“, die vielen bunten Zuchtformen des Reisfisches Oryzias latipes. Das Laborfischchen hat unter der Bezeichnung „Medaka“ in Nippon viele Freunde, die sich an der Vielfalt der Zuchtformen erfreuen, die aus den unscheinbaren „grauen Mäusen“ im Laufe der Jahrzehnte herausgemendelt wurden. Ob das wohl auch bei uns bald der Fall sein wird? Besorgen Sie sich Ende Februar 2016 die nächste Ausgabe der AMAZONAS und urteilen Sie selbst!

Liebe Leser!
Aktuelles kurz mitgeteilt
Veranstaltungen im März/April

Japanische Reisfische. Ein kleiner Überblick zum Einstieg
Friedrich Bitter
Die Neuen aus Fernost – Medaka auf dem Vormarsch
Fumitoshi Mori und Friedrich Bitter

Medaka – Züchtern über die Schulter geschaut
Friedrich Bitter

Nachzucht gelungen: Scobinancistrus sp. L 368
Rajanta Sinardja Rahardja

Manchmal geht eben doch alles gut Haltung und Nachzucht von Hypsopanchax cf. zebra
Gary Elson

Die (zufällige) Vermehrung von Schilbe intermedius
Mirko Brüger und Lutz Fischer

Oh, wie schön ist Panama! Haltung und Nachzucht von Cryptoheros altoflavus
Kay Urban

Erinnerungen an Matema. Alte Bekannte an neuen Orten
Martin Grimm

Killifische aus Bermuda
Anton Lamboj, Anton Weissenbacher & Roland Halbauer

Cryptocoryne striolata – die Schöne
Hans-Georg Evers

Pressemitteilung TUNZE

Interessantes und Hilfreiches zum Schmökern

Fische und Wirbellose neu importiert

Der Sittenstrolch
Hans-Georg Evers

Eine Antwort schreiben